„Alle Menschen lieben“ Donnerstag, 14.Mai 2020

Drei so starke Worte, dass es kaum fassbar scheint, dass sie ausgesprochen sind. „Alle oder alles“, wie es in der deutschen Sprache so schön heißt, was ist das wirklich? „Alles“, was existiert, welch eine Größe ist das? Wollten wir es in Worte fassen, so würden sie nicht reichen. Wollten wir es in Taten fassen, so würden auch diese nicht reichen. Würden wir schweigen und still sein und zuhören, so würde auch das nicht reichen. Wirklich alles zu erfassen, ist einfach unmöglich.

Hannover, Niedersachsen, Herrenhauses, Alles, Garten
Wirklich „alles“!

Allerdings gibt es eine Erfahrung, die die Mystiker wie Christus, Buddha und andere lehren, die genau das „Alles“ erfahrbar machen lassen kann. Übrigens schreibe ich in meinem Buch „Nicht-Dualität“ genau darüber. Warum ich dies tue, steht in der Einleitung.

„„Alle Menschen lieben“ Donnerstag, 14.Mai 2020“ weiterlesen

„Die vier Tugenden eines Bodhisattva“ Dienstag, den 12.05.2020

Ein Bodhisattva ist ein Mensch, der sich zur Aufgabe gemacht hat, andere Menschen zu begleiten bis sie das vollständige Verstehen ergreifen. Bodhisattvas unterstützen. Sie schubsen. Sie hören zu. Sie schimpfen. Sie loben. Sie schweigen. Sie sprechen. Sie sind da. Dabei halten sie sich an die Regeln eines Bodhisattva: 1. Geben. 2. Liebevolle Worte. 3. Hilfreich handeln. 4. Mit anderen gut zusammenarbeiten.

Bodhisattva Avalokitesvara des unbegrenzten Mitgefühls
„„Die vier Tugenden eines Bodhisattva“ Dienstag, den 12.05.2020“ weiterlesen

„Der offene Marktplatz“ Montag, 11. Mai 2020

Der offene Marktplatz ist seit dem die Menschen seßhaft sind, der Platz an dem sich die Menschen treffen und ihre Waren anbieten oder ihr Können. Vom Gaukler bis zum Bader. Vom Tierverkäufer bis zur Kräuterfrau. Von der Waschfrau bis zum Fleischer. Vom Handwerker bis zum Lebensmittelverkäufer. Salz und Pelze. Kräuter und Seide. Ein Tummelplatz der Welt.

Dresden Marktplatz 1770

Er kannte nie eine Grenze. Der Marktplatz als Treffpunkt, Austausch von Neuigkeiten, Kaufen und Verkaufen, Sehen und Gesehen werden. Der Marktplatz als ein Abbild des Menschen. Vielfältig. Bunt. Der Marktplatz als das Zentrum des menschlichen Zusammenlebens.

„„Der offene Marktplatz“ Montag, 11. Mai 2020“ weiterlesen

Montag, den 20. April 2020 „Fremdheit“

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Traum. Hinter einer Tür hörte ich Frauen miteinander reden. Eine der Stimmen kannte ich gut. Es war meine Freundin. Irgendwann öffnete sich die Tür. Ich weiß nicht wie, aber sie war plötzlich im Raum. Sie stand dort von einer Helligkeit umgeben. Obwohl ich wusste, das ist meine Freundin, lag da auch so etwas Fremdes. Ich frage mich: Was überwindet Fremdheit?

Fremd? Ungewohnt? Bedeutung?

„Montag, den 20. April 2020 „Fremdheit““ weiterlesen

Donnerstag, den 16. April 2020 „Von Gewohnheiten, die zur Realität werden“

Eines Tages verletzte sich ein Mann an seinem Bein. Er musste nun mit einer Krücke gehen.

Gehstock, Клюка, Stock, Unterstützung, Untauglich

Die Krücke war ihm sehr von Nutzen, sowohl beim Gehen als auch für andere Zwecke. Er brachte seiner ganzen Familie bei, Krücken zu benutzen, und sie wurden Bestandteil des täglichen Lebens. Jedermann wollte eine Krücke haben. Manche waren aus Elfenbein geschnitzt, andere mit Gold verziert.

„Donnerstag, den 16. April 2020 „Von Gewohnheiten, die zur Realität werden““ weiterlesen